> Die ganze Weihnachtswelt, Sternstunden

Warum um Himmels willen …

…  eröffnet sie auch noch einen Weihnachtsblog?

P1660182-Web
Na ja, eigentlich wollte ich das schon vor Jahren machen, und nun habe ich es einfach getan, statt nur davon zu träumen. 😉
Ich liebe die Adventszeit, und ich liebe Weihnachten. Es geht mir dabei um das, was ich mit dieser lichtvollen Zeit verbinde: 

Familie, Geborgenheit, Wärme und Liebe.

Kinderfoto mit Puppeklein

Es ist ein Stück heile Welt für mich, was mir heute manchmal fehlt.

Meine Mutter liebte ebenfalls Weihnachten. Jedes Jahr zur Adventszeit schmückte sie liebevoll das Wohnzimmer und am Tag des Heiligen Abend den Weihnachtsbaum.
Ich erinnere mich an Lametta, das sie gleichmäßig auf die Zweige des Tannenbaums verteilte. Nach Weihnachten wurde es sorgfältig wieder eingesammelt und für das nächste Jahr aufbewahrt.

 

Ich erinnere mich daran, dass unsere ganze Familie trotz der kleinen Wohnung an Weihnachten zusammenkam, was mir immer ein Gefühl von Geborgenheit und Wärme gab.
Meine Mutter schloss das Wohnzimmer ab und öffnete es erst wieder zur Bescherung. Ein Glöckchen zeigte an, dass das Christkind da gewesen ist.
Es war sehr scheu und sprach immer nur mit meiner Mutter 😉 , sehr zu meinem Leidwesen. Egal wie schnell ich als Kind auch war, es war immer schon zurück in den Himmel geflogen, wenn ich ins Zimmer stürmte.
In meinem Hauptblog, meiner Buchstabenwiese, habe ich darüber schon mal geschrieben: Das Geschenk

Wenn ich an Weihnachten denke, sehe ich einen wunderschön geschmückten Tannenbaum vor mir und einen Tisch voller Weihnachtsteller und Geschenke. Mit Liebe gemacht.
Bevor wir unsere Geschenke auspacken durften, mussten wir jedoch singen.

 smilie_xmas_168

Meine Mutter bestand darauf. Es wurde Weihnachtsmusik angemacht und alle sollten mitsingen. Natürlich hat sich der ein oder andere davor gedrückt. Aber ein paar sangen doch und die Augen meiner Mutter leuchteten.
Ich vermisse das sehr.

Ich liebe es, wenn zur Adventszeit alles schön geschmückt ist und überall Lichter in den Fenstern leuchten. Es macht die Welt für mich ein bisschen heller und wärmer.

P1660189-Web2

Mit diesem Blog möchte ich die Welt auch ein Stückchen heller und wärmer machen. Für euch, für alle, die sich darauf einlassen mögen, und für mich.

Ich bin gespannt, wie sich dieser Blog hier entwickeln wird. Ich hoffe, mir fällt immer wieder etwas ein, mit dem ich euch verzaubern kann, und ich hoffe, dass auch hier eure wunderbaren Kommentare dazu beitragen werden, den Blog mit Leben zu füllen. Denn ohne euch ist es nur halb so schön.

Ich wünsche euch von Herzen eine zauberhafte Adventszeit,
doll(28)Martina Hildebrand

41 Gedanken zu „Warum um Himmels willen …“

  1. Finde die Idee mit deinem Weihnachtsblog ganz wunderbar und wenn dir nichts einfällt, womit du uns verzaubern kannst – wem dann? 😉

    Hier kann ich mich nur anschließen: „Ich liebe es, wenn zur Adventszeit alles schön geschmückt ist und überall Lichter in den Fenstern leuchten. Es macht die Welt für mich ein bisschen heller und wärmer.“ Ganz genau so ist es. Und obwohl ich Weihnachten als Familienfest als solchem oder im herkömmlichen Sinne nicht so viel abgewinnen kann, bin ich trotzdem ein Weihnachtsmensch. Ich mag die Atmosphäre, die Weihnachtsmärkte und vielleicht auch die damit verbundene Illusion (?), dass die Welt eben doch ein friedlicher, liebevoller und schöner Platz ist – und wenn ich mir selbst meine Ecke schaffe, die dem entspricht. 😉

    Wünsche dir einen wunderschönen 1.Advent, falls wir uns nicht mehr lesen! 🙂

    Liken

    1. Oh, das hast du schön gesagt bzw. geschrieben. ❤
      Danke. Ich freue mich, dass du das so siehst.

      Ob es mit der Familie ein schönes Weihnachtsfest ist oder nicht, das hängt ja auch sehr von den einzelnen Familienmitgliedern zusammen und wie die Familie auch sonst zusammen klarkommt. Da hat es sicher nicht jeder so schön gehabt wie ich. Aber auch ich weiß, wie spannungsgeladen (im negativen Sinn) so ein Familienfest sein kann, wenn jederzeit die Stimmung kippen kann, mein Schwiegervater aus erster Ehe war ein Choleriker … da hätte ich nicht Kind sein wollen.

      Jaaaa, das mag ich auch alles. Die Atmosphäre, die Weihnachtsmärkte und ja auch die damit verbundene mögliche Illusion, dass die Welt ein friedlicher, liebevoller und schöner Platz ist. Warum denn nicht. Es gibt ja auch viele friedliche und liebevolle Plätze auf der Welt, das ist keine Illusion. Und stell dir vor, JEDER würde sich in der Weihnachtszeit selbst solch ein kleines Plätzchen, eine kleine friedliche Ecke schaffen, dann wäre auf einmal die ganze Welt solch ein friedlicher Ort. Ist doch eine schöne Vorstellung.
      Ich weiß, manchmal bin ich eine hoffnungslose Romantikerin. 🙂

      Danke schön, ich wünsche dir auch einen schönen 1. Advent, falls wir uns vorher nicht mehr lesen. 🙂

      Alles Liebe,
      Martina

      Liken

  2. Ich freue mich darauf 🙂 . Den Gedanken hatte ich auch schon, eben weil diese Zeit so eine besondere ist. Aber ich habe mit 2 Blogs schon genug zu tun.
    Ich bin gespannt.
    Viele gute Ideen wünsche ich dir, liebe Martina!

    Liken

    1. Das wiederum freut mich, liebe Anna-Lena. 🙂

      Ja, das ist wohl wahr, mit zwei Blogs hast du wirklich schon genug zu tun.
      Ich bin mal gespannt, wie ich das hinbekomme. 🙂

      Danke schön, die kann ich gebrauchen.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Liken

  3. Liebe Martina, dein Bild aus deiner Kindheit ist rührend schön.
    Wir singen immer noch am Weihnachtsabend, das gehört einfach zu Weihnachten dazu.
    Genau, Lametta wieder schön einpacken für das nächste Jahr, lach.
    Liebe Grüße
    deine Bärbel

    Liken

    1. Danke schön, liebe Bärbel. ❤

      Singen ist ja auch schön. Leider habe ich nicht die Autorität meiner Mutter, die Bande zum Singen zu kriegen. 😉 Aber wir sind ja auch nur zu viert an Heiligabend. Nein, viereinhalb. Pepper ist ja auch da. 😉

      Ja, so war das mit dem Lametta früher. Wie heißt es so schön? Früher gab es mehr Lametta. *lach*
      Heute hänge ich kein Lametta mehr an den Baum, aber die Erinnerung daran, die ist immer da. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Liken

        1. Für mich ist ein echter Tannenbaum kein Stress. Mir macht es Freude den Baum zusammen mit meinem Mann auszusuchen. Aufstellen und schmücken, das macht er und wir erfreuen uns jedes Jahr daran, wenn er so schön leuchtet.

          Liken

        2. Weißt du, wir hatten immer kurz vor Weihnachten arbeitsmäßig großen Stress.
          So blieb im Prinzip nur der Heilige Abend, der ganze Tag.
          Und das war einfach zu viel für einen Tag, der auch noch familienfreundlich sein sollte.

          Liken

        3. Ja, das kann ich verstehen. Wenn man eine Arbeit hat, die gerade in der Zeit Hochkonjunktur hat, da hat man doch wenig Zeit für Vorbereitungen. Da artet es dann wirklich in Stress aus.
          Dann muss man es sich einfach so schön und gemütlich wie möglich machen.
          Das hatte ich zum Glück nie so.
          Als ich noch Lohn- und Gehaltsbuchhalterin war, da musste ich immer zwischen Weihnachten und Neujahr arbeiten, obwohl die Firma da Betriebsferien hatte. Aber da war Weihnachten ja auch vorbei. 🙂 War aber ein schönes Arbeiten, weil man da ungestört war. 🙂

          Liken

        4. Das war bei uns auch schon so. Ich habe aber zuletzt hauptsächlich die Lohnfolgearbeiten gemacht und die ganze Buchhaltung, die im Lohn- und Gehaltsbereich anfing.
          So hatte ich kurz vor Weihnachten auch einiges zu tun, denn die Löhne und Gehälter musste ich vor Weihnachten noch freigeben, und zwischen Weihnachten und Neujahr begann neben der normalen monatlichen Buchhaltung auch schon ein Teil des Jahresabschlusses.
          Aber ich war ja nicht selbstständig und so hatte ich dann auch einen Feierabend und natürlich an den Feiertagen frei. 🙂 Das ist schon was ganz anderes als selbstständig in dem Bereich zu arbeiten. Ich hatte mehr Zeit für Weihnachtliches. Ist doch klar.

          Liken

        5. Genau, wir sind selbständig, aber nicht mehr lange. Mit der Dezember-Buchführung im Januar hören wir auf.
          Die Januar-Löhne werden schon vom Nachfolger abgerechnet.
          Dann müssen wir nicht mehr arbeiten, dann kann ich mich nur noch aufs Kochen konzentrieren, das neuerdings viel Zeit braucht, das Schnibbeln….

          Liken

    1. Das freut mich, liebe Mathilda, dass du trotzdem vorbeischaust. ❤
      Lametta gibt es bei uns auch nicht mehr, aber einen Baum schon. Ich mag das sehr. 🙂

      Alles Liebe für dich und werde bald wieder gesund ❤ ,
      Martina

      Liken

  4. Ich liebe diese Adventzeit. Und darum finde ich auch deinen zweiten Blog einfach klasse. Ich freue mich schon auf deine Beiträge, mit denen du uns verzaubern wirst. 🙂 Dein Kindheitsbild ist klasse. Da fühlt man sich selber wieder in seine eigene Kindheit zurückversetzt.
    In diesem Sinne -> einen schönen ersten Advent meine LIebe ❤

    Liken

  5. Liebe Martina,
    du hast mit deinen Zeilen manches in mir berührt, was ich als Kind so nicht erlebt habe, Doch als ich meine Frau kennen lernen durfte, haben wir uns die Weihnachtstage immer hell und schön
    gemacht. Dieses Jahr noch mit einer erleuchteten Kirche, und erleuchteten Wald.
    Wir zünden Kerzen an und spüren, die Schönheit dieser Zeit in unserem Herzen.
    Das wünsche ich auch euch!
    Liebe Grüße
    Brian

    Liken

  6. Liebe Martina,
    das mit dem Weihnachtsblog ist wirklich eine tolle Idee. Das Bild erinnert mich an meine Kindheit und diese Zeit möchte man einfach nicht missen.
    Ich wünsche dir eine wunderschöne Adventzeit und freue mich darauf, was du hoffentlich täglich posten wirst.
    LG Sadie

    Liken

  7. Sooo eine schöööne Idee. ❤

    In den letzen Jahren habe ich immer einen Web-Adventskalender veröffentlicht mit neuen Bilder und Weihnachts-Geschenktipp gepostet. Leider komme ich in diesem Jahr nicht dazu … Kein Problem … jetzt gibt´s ja den Buchstabenwiese Weihnachtsblog … suuuper 😉

    Hier hole ich mir jetzt meine Weihnachtsvorfruede ab 😉

    …….¸.•´¸.•´¨) ¸.•*¨)-:¸.•¨¯`☆
    ……ღ¸.• Ganz ❤ liche Grüße¸.•¨☆
    ……☆¸.•´ • an Dich¸.•¨¯-:♥:-
    ……..… ღೋ Monika ೋღ
    ……………..`•.¸.•´¯ Ƹ̵̡

    Liken

  8. Das wird ein Klasse-Weihnachts-Blog, liebe Martina, wenn Du schon mit so einem wunderbaren Kindheitsbild anfängst, dass doch bei allen von uns Erinnerungen weckt ❤
    So ein ähnliches Bild habe ich auch von mir; ich glaube, Du hast mich dazu animiert, einen kleinen Weihnachtsbeitrag zu schreiben, zumal ich – fast genauso wie Du – zu 98 % immer eine schöne Vorweihnachtszeit und Weihnachten hatte ♥
    Und überhaupt: Einige Dörfer und Klein-Städte (siehe Oberammergau u.a.) leben das ganze Jahr von Weihnachten. Ich habe in der Nähe dort gelebt und wir waren sehr oft dort und haben uns zwischendurch "etwas Weihnachten" geholt 😆
    Das mit dem Lametta kenne ich auch, ich erinnere mich sogar noch an die Verpackung: die war aus Papier, so rechteckig-länglich, weiß bedruckt, mit einem grünem Weihnachtsbaum drauf und das Papier innen drin, in das das Lametta eingelegt wurde, war butterweich! 😆
    Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinem neuen Blog und einen schönen, besinnlichen, aber auch lustigen 1. Advent mit Deinen Lieben ❤
    Sei von ganzem Herzen gegrüßt von einer nostalgisch angehauchten ♥ Pauline ❤

    Liken

    1. Wie schön, liebe Pauline, dass du auch dabei bist. ❤ Das freut mich.

      Das ganze Jahr von Weihnachten leben, hach, ich muss umziehen, glaube ich. 😉

      Stimmt, jetzt, wo du es sagst, die Lamettaverpackungen waren so länglich. 🙂
      Hach, ich wünschte ich hätte noch viel mehr Weihnachtskinderbilder. Ich muss mal gucken, ob ich noch was finde. 🙂

      Danke schön, Paulinchen. Ich wünsche dir auch einen wunderbaren 1. Advent. Und ich gehe gleich mal gucken, ob du schon einen Weihnachtspost drin hast. 🙂

      Liebe ❤ Grüße,
      Martina

      Liken

      1. Hab noch keinen Weihnachtspost fertig, liebe Martina, hatte heute andere Sachen zu tun, z.B. Kartons mit Advents- und Weihnachtszeug aus dem Keller geholt und ich habe sogar schon die Haustür und zwei Fenster geschmückt, na, wer sagts denn! 😉
        Sei von Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

        Liken

        1. Habe ich gemerkt, liebe Pauline. 🙂
          Aber die Adventszeit hat ja auch gerade erst angefangen, da ist noch so viel Zeit für jede Menge Weihnachtsposts.
          Na siehste mal, da haste schon viel geschafft.
          Ganz ❤ liche Grüße,
          Martina

          Liken

        2. Ich habe nur einen kleinen Post über meine Wühlerei in den Kartons eingestellt, liebe Martina 😆
          Und heute geht es dann weiter mit der Schmückerei 😆
          Sei von Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

          Liken

  9. Ich gratuliere Dir hier nochmals, dass Du Dich entschlossen hast, diesen Weihnachtsblog zu eröffnen. Man merkt es an jedem Wort und an jedem Bild, wie sehr Du Weihnachten magst.
    Ich hab es ja im anderen Blog (und ich denke auch die Jahre zuvor) schon erwähnt, dass ich nicht unbedingt ein „Weihnachtsfreund“ bin. Aber ich lasse mich gerne hier und auch von anderen Blogbeiträgen auf die schönen Seiten der Weihnachtszeit „entführen“.
    Denn auch wenn ich diese Zeit nicht so mag, so spüre ich doch, wenn der Schreiber – und natürlich in diesem Fall Du – so viel Freude daran hat. Und das freut dann wiederrum mich. 🙂
    Liebe Grüße
    Gabi

    Liken

    1. Danke schön, Gabi. ❤
      Ja, irgendwo habe ich es gelesen, dass du nicht so sehr auf Weihnachten stehst.
      Aber ich freue mich, wenn ich dich mit meinen Beiträgen trotzdem für ein paar Minuten weihnachtlich stimmen kann. 🙂

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt 1 Person

  10. Liebe Martina, ich finde deine Idee und die Umsetzung zauberhaft – auch wenn mir selbst Deko nicht wichtig ist und die Weihnachtszeit für mich vor allem viel Zeit mit Familie und Freunden bedeutet. Trotzdem finde ich alles, was ich lesen, wunderschön und freu mich schon aufs nächste Jahr!!! Ganz liebe Grüße & genieß die Zeit zwischen den Jahren, Doris

    Liken

Immer her mit den glitzernden Weihnachtsbuchstaben ;-) Danke schön. ♥ - Aber bedenke, mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.