> Die ganze Weihnachtswelt

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten …

20150123_100625-Web

Was macht man mit einem Weihnachtsblog, …

… wenn Weihnachten vorüber ist?
… wenn der Weihnachtsmann in Rentierbadehose auf Hawaii im Liegestuhl liegt und seinen dicken Bauch sonnt?
… wenn nach und nach die weihnachtlichen Lichter und Dekorationen aus den Fenstern verschwunden sind, Tannenbäume abgeschmückt und entsorgt und Sterne, Engel & Co in den Keller verbannt wurden?
… wenn die Menschen den Frühling herbeisehnen und Tulpen statt Tanne in die Vase stellen?

Man kauft einen Weihnachtsplaner, den man kurz vor Weihnachten irgendwo gesehen hat und der einem seither nicht mehr aus dem Kopf geht, und postet es im Weihnachtsblog … denn:

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten …

20150123_142700-Web

Und wir wissen ja alle, Weihnachten kommt immer so plötzlich …

Außerdem macht man sich Gedanken über das Blogdesign … 

Stundenlang  testet man alle möglichen und unmöglichen Themes, nur um festzustellen, dass keins davon den eigenen Ansprüchen genügt und wünschte, man könnte selbst eins basteln. Da man aber keinen blassen Schimmer hat, wie das geht, nimmt man genervt das gleiche Theme wie im Hauptblog, weil es wenigstens annähernd die wichtigsten Punkte erfüllt.

DAS macht man mit einem Weihnachtsblog nach Weihnachten … na ja, zumindest ich mache das.  

Eigentlich hätte ich hier gerne mal ein moderneres, frischeres Design gewählt … eins, das eben anders ist, von den Möglichkeiten her aber trotzdem ein bisschen so wie das hier. Ich hätte so gerne ein wenig Abwechslung. Aber die Themes, die mir für meine Zwecke gefallen, sind nicht flexibel genug oder es fehlt ein Detail, das mir zu wichtig ist, um es wegzulassen.
Was soll ich machen? Etwa noch das Programmieren lernen? Ach, ich wünschte, ich könnte es.

20150116_184148-Web3
Outletcenter Roermond im Januar 2015

Also wundert euch nicht über das Türkis im Hintergrund. Es ist nicht gerade DIE Farbe für einen Weihnachtsblog, aber ich MUSS jetzt einfach mal was Frisches hier sehen, wenn ich schon kein anderes Design gefunden habe. Morgen oder nächste Woche sieht das vermutlich wieder anders aus.

20150107_132236-Web1
Tannenbaum im Outletcenter Roermond

Wie es hier beitragstechnisch das Jahr über weitergeht … mal sehen. Es wird sicher ruhiger sein, als in der Adventszeit, aber das ein oder andere wird mir schon noch einfallen. Wie gesagt: Nach Weihnachten ist vor Weihnachten …

doll(28)Martina Hildebrand

24 Gedanken zu „Nach Weihnachten ist vor Weihnachten …“

  1. Ein neues Theme suche ich auch, da mein Blog fast voll ist und ich schon viele Beiträge gelöscht habe, so paßt noch etwas rein.
    Aber bin auch nicht fündig geworden und werde wohl mein Theme beibehalten. Hoffe, dass ich einen Zweitblog „gebacken“ bekomme und dass alles klappt.

    Liebe Grüße zu dir von Mathilda ❤

    Gefällt mir

  2. also, liebe Martina, ich bin ganz schön froh, dass ich jetzt erst einmal 10,5 Monate Zeit habe, bis die Adventszeit wieder beginnt und morgen in 11 Monaten wieder Heilig Abend ist… vielleicht schaffe ich es ja bei guter Planung, alles rechtzeitig hin zu bekommen – aber irgendetwas kommt ja immer – ganz plötzlich – dazwischen. Jetzt bald erst mal Ostern…. und darauf freue ich mich, denn dann geht es schon richtig gegen Frühling und hell und wärmer 🙂 *wink*

    Gefällt mir

    1. Obwohl ich Weihnachten sehr mag, liebe Gesa, habe ich so kurz nach Weihnachten auch erst einmal genug von der Weihnachtsdeko und den weihnachtlichen Farben. 😉 Das ist normal. Ich brauche dann auch etwas Abwechslung und Frische. 🙂
      Hier wird es natürlich jetzt erst mal etwas ruhiger. Aber vielleicht gibt es ein paar Randthemen, die trotzdem interessant sind. Ich lass das mal auf mich zukommen und hoffe auch gute Ideen. 🙂
      Eigentlich hatte ich gestern so ein Gefühl, dass nun der Frühling kommen könnte … heute stehen wir auf und draußen ist alles weiß … Was soll ich sagen? Es schneit. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  3. Von Weihnachten habe ich in Moment die Nase voll, aber neugierigerweise schau ich bestimmt immer wieder rein um zu sehen wie sich der Blog entwickeln wird…so zu Ostern und Pfingsten…hihi
    Och…mir gefällt die Optik deines Blog sehr gut.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. Ich freue mich natürlich auch erst mal auf den Frühling und mag jetzt langsam auch keine Weihnachtsdeko mehr im Haus haben, sondern sehne mich nach Frische und Leichtigkeit. 🙂 Ich mag die Abwechslung der verschiedenen Jahreszeiten sehr. 😉

      Ruhiger wird es hier eh, ich habe ja auch noch meinen normalen Blog, der gefüllt werden will. Aber das ein oder andere Thema passt sicher auch in den Weihnachtsblog. Schauen wir mal. Ich lass das auf mich zukommen und hoffe, dass meine Muse mich inspiriert. 🙂

      Danke schön. Im Moment wird es hier auch erst mal so bleiben.
      Auch wenn es jetzt gerade hier schneit … ts … dieser Blog bleibt jetzt erstmal Frühlingstürkis. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  4. Heute habe ich noch eine Krippe in einer Kirche aufgenommen.
    In unserer Kirche ist schon alles weg.
    Für mich kommt Weihnachten nicht plötzlich, lach.
    Advent ist schließlich immer vorher da.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    1. Bei mir steht noch mein Winterdorf, passend zum Schnee, der gerade fällt, liebe Bärbel.
      Aber ich habe auch schon fast alles weggeräumt. Irgendwann ist es genug.

      Nicht? Och, dann bist du fast die Einzige, die das nicht so empfindet. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  5. Liebe Martina
    dazu gehen mir verschiedene Dinge durch den Kopf:
    1. Meine liebe Freundin Rosmarie nervt jedes Jahr immer wieder auf facebook mit ihrem „nur noch 333 Tag bis Weihnachten …“, und das in regelmässiger Unregelmässigkeit 😉
    2. In Basel gibt es ein Geschäft, das das ganze Jahr über nur Weihnachtsdekoration verkauft und bestens floriert.
    3. Dein Weihnachtsplaner ist doch eine super Sache: Warum nicht auch auf diesem Blog sowas wie eine Langzeit-Weihnachtsplanung einrichten? Schliesslich geraten wir doch alle immer wieder trotz guter Vorsätze regelmässig in den gleichen Vorweihnachtsstress und müssen im letzten Moment noch all das erledigen, von dem wir uns jedes Jahr versprechen, dass wir es diesmal früher in Angriff nehmen werden. Du könntest uns allen also einen grossen Dienst erweisen, indem du uns wie Rosmarie durchs Jahr hindurch immer wieder mal daran erinnerst, dass es nur noch 218 Tage geht und wir schon mal für den Liebsten einen Schal zu stricken beginnen könnten, bei 197 Tage einen Fotokalender zusammenzustellen beginnen, bei 154 eine Weichnachtsgeschichte schreiben, bei 125 langsam Ausschau nach möglichen Gutscheinen halten, bei 99 die Rezepte ausgraben, bei 76 … ach, dir wird schon was einfallen 😉

    Herzliche Grüsse
    Doris

    Gefällt mir

    1. Liebe Doris,

      zu 1. Deine Freundin Rosemarie ist mir sehr sympathisch. 🙂
      zu 2. Na also, geht doch. Aber stimmt, wir haben in Deutschland ja auch so Geschäfte, die das ganze Jahr über WEihnachtsdeko anbieten. 🙂
      zu 3. Das sehe ich auch so. Wenn ich jetzt schon anfange zu planen, dann kommt Weihnachten vielleicht nicht ganz so plötzlich wie sonst. 🙂
      Super Idee. Ich muss mal sehen, ob mir dazu was einfällt und ich das in meinen Weihnachtsblog mit aufnehmen kann. Danke für die Anregung. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  6. Probiere doch mal so zwischendurch eine Krippe mit allen Figuren zu backen, liebe Martina, mein Tip: Spekulatius-Teig *gggg* 😆
    Da hast Du eine ganze Menge auszuprobieren und bis Weihnachten bist Du dann perfekt *ggg*
    Sei von ganzem Herzen gegrüßt und ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir die ♥ Pauline ❤ ❤

    Gefällt mir

    1. 🙂 Oh je, du meinst also, ich könnte das bis Weihnachten verfeinern und dann das perfekte Vorgehen hier posten, liebe Pauline? 🙂

      Danke schön. Ich wünsche dir auch ein traumhaft schönes Wochenende. ❤
      Hier ist alles weiß und es schneit gerade. 🙂

      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

      1. Klar meine ich das, liebe Martina, war nur so eine Schnaps-Idee, falls Du keine besseren Einfälle hast *gggg*
        Bei uns ist es bis jetzt nur Minus 2 Grad, alles noch grün und auch noch kein Regen oder Schnee 😉
        Wünsche Dir ein ideenreiches Wochenende und sei von Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤ ❤

        Gefällt mir

  7. Ich sags ja… Blogger bietet da mehr Möglichkeiten, alleine die Schriftarten, die du alleine wählen kannst und mehr Anordnungsmoeglichkeiten für die einzelnen Gadgets gibt’s auch. Nix vorgefertigt, kannst Du alles selbst waehlen. Nur passende weihnachtliche Hintergrundbilder sind Mangelware.

    Gestern war mir weihnachtlich. Kalt, Schnee lag in der Luft, noch vereinzelt Weihnachtsbeleuchtung… hach… ich schau heute 3 Haselnuesse fuer Aschenbroedel. ❤

    Gefällt mir

    1. Hi 🙂
      Ich habe ja eine Buchstabenwiese bei Blogger, allerdings nicht in Betrieb. 🙂
      Ich muss gestehen, ich bin da nicht so gut zurecht gekommen. 😳 Ist doch ganz anders als WP. Aber irgendwann probiere ich es noch mal, weil ich zu der Zeit keine richtige Lust hatte daran rumzubasteln. Den Blog behalte ich auf jeden Fall, vorallem wegen des Namens. Man weiß ja nie, ob ich nicht doch noch zusätzlich einen Blog dort haben möchte.

      WP ist eigentlich recht komfortabel und einfach zu bedienen, finde ich. Wenn man ein paar HTML-Codes kann, dann kann man dort auch die Schrift vom Text ändern. Mache ich nämlich bei jedem Beitrag. Nur die Überschriften kann man gar nicht beeinflussen, weder die Farbe, noch die Schriftgröße oder -art. Das hängt vom Theme ab. Ebenso in der Sidebar. Leider. Die Widgets, wie sie sich hier nennen, kann man allerdings auch unterschiedlich anordnen und selbst bestimmen, welche man haben möchte.
      Trotzdem hängt vieles sehr von dem Theme ab, das man benutzt. Das ist irgendwie blöd. Da gefällt einem das Design, aber man kann dafür manche Dinge nicht so ändern, wie man möchte. *seufz* Man kann sich halt den Blog hier nicht von Grund auf selbst zusammenbasteln, sondern muss ein Theme auswählen und dann damit klarkommen, was es kann und was nicht. Die Breite lässt sich z.B. auch nicht beeinflussen, hängt auch am Theme.
      Hintergrundbilder kann man bei WP eigene Hochladen, wenn man mag. Ich glaube, wenn man eins haben will, dann muss man das sogar selbst tun. Dafür ist eben das Theme unterschiedlich designed.
      Hat halt alles seine Vor- und Nachteile. 🙂

      Mir war gestern eher schon nach Frühling. 🙂 Dafür hat es heute hier geschneit. War ja klar. 🙂 Ist aber okay, ich mag ja Schnee.

      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

      1. Oh, dann kennst du dich mit WP aber deutlich besser aus als ich. Ich konnte tatsächlich nur das vorhandene Theme nutzen und habe nicht mal in Erinnerung, dass man da was anpassen konnte. *hüstel* Ist halt schon… äh… ein wenig länger her, dass ich dort war. 😉

        Aber ich glaube fast, für Perfektionisten sind all diese vorgefertigen Lösungen nichts. *seufz* Wäre ja auch zu schön und zu einfach. 😉

        Gefällt mir

        1. Joa, ein bisschen kenne ich mich mittlerweile mit WP aus, aber ich bin sicher, da gibt es Dinge, die ich noch nicht herausgefunden habe. 🙂

          Genau so ist es, für Perfektionisten ist das alles nichts. 😉 Dabei hätte ich nur ein paar ganz einfache Dinge, die ich gerne noch mit „meinem“ Theme tun könnte. 🙂

          LG
          Martina

          Gefällt mir

  8. Da hast Du natürlich recht. Nach Weihnachten ist vor Weihnachten! Und natürlich kann man nie früh genug mit Vorbereitungen anfangen. Ich bin mir sicher, dass Dir was einfallen wird.

    Ich hab auch schon mal überlegt, das Design vom Blog zu verändern. Aber da ja alle ziemlich unterschiedlich sind und ich meine Fotos oft groß – klein abwechselnd zeige, wobei ich die Kleinen immer nebeneinander stelle, habe ich Bedenken, ob da die Formatierung dann bei einem Designwechsel vielleicht verloren gehen könnte. Also bleib ich bei meinem alten Design. Meins ist übrigens das gleiche wie Deines. 🙂
    Liebe Grüße
    Gabi

    Gefällt mir

    1. Ich habe auch schon eine Idee, sie ist mir heute in den Sinn gekommen. 🙂 Aber natürlich verrate ich noch nichts. 🙂

      Ja, das mit den verschiedenen Fotos und Formatierungen könnte möglicherweise ein Problem werden. Man hat ja alles auf die Größe des Themes abgestimmt.
      Auch so gibt es manchmal Sachen, die bei einem anderen Theme anders gehandhabt werden. Zum Beispiel hatte ich für den Weihnachtsblog hier ja auch zuerst ein anderes Theme. Das TwentyEleven, glaube ich. Es war ähnlich wie das hier, schien mir ein bisschen moderner, der Header etwas größer und gefiel mir recht gut.
      Bis ich herausfand, dass die Sidebar immer ausgeblendet wird, wenn man in den jeweiligen Beitrag ging. Wenn man also aus einem Feedreader direkt in einen Beitrag geht, dann sieht man die Sidebar im Prinzip nie. Dann sieht man gar nicht, was ich da an der Seite so liebevoll mit Püppchen und so was gestalte. Das fand ich blöd. Wäre gut, wenn man das selbst einstellen könnte, wie man es möchte.
      Hinzu kam noch, dass dieses Theme um jedes Bild und jeden Smiley einen Rahmen machte. Bei den Bilder fand ich das nicht so schlimm, daher habe ich das gelassen, kann einen aber auch stören. Aber bei den Smileys finde ich das doof. Ich habe dann herausgefunden, wie ich den Rahmen bei jedem einzelnen Smiley wegmachen kann. Ist aber auch ein wenig nervig. Ich wollte das Design aber nicht während der Weihnachtszeit ändern. Ich wusste ja nicht, ob das so reibungslos klappt. 🙂
      Wer weiß, was andere Themes da noch so auf Lager haben, was wir nicht wollen. 🙂

      Dieses Theme hier ist auch recht flexibel und gut zu handhaben finde ich. Da kann man vieles ändern. 🙂
      Ein paar Dinge, die man selbst bestimmen und ändern könnte, würde ich mir hier wohl noch wünschen, aber na ja, man darf auch nicht vergessen, dass man es kostenlos zur Verfügung gestellt bekommt. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      1. Ich habe ja auch das Twenty Ten. Und ich bin eben auch recht zufrieden. Nur kann ich es leider nicht so wie Du, Dinge zu verändern. Meine äußerst geringen HTML Kenntnisse beschränken sich gerade mal auf „Verlinken“ oder „Absatz“. 🙂
        Aber Du machst Deinen Blog wirklich sehr schön.

        Als ich bei WP anfing, brauchte ich Ewigkeiten, bis ich mich für ein Theme entscheiden konnte.
        Da ich dachte, dass ich viel mehr mit Fotos machen würde, wollte ich zuerst eines mit schwarzem Hintergrund. Ich mag einfach Fotos auf schwarzem Hintergrund (auch in Echtbild-Alben), weil ich finde, dass Bilder da sehr gut zur Geltung kommen. Ich bin aber jetzt froh, dass ich es nicht getan habe.
        Ein Blogfreund, der außerdem auch noch wirklich ein Meisterfotograf ist, hat so eines. Seine Fotos kommen hier wirklich groß und wunderbar zur Geltung. Aber er schreibt auch recht viel. Und meiner Meinung nach ist das Lesen von Weiß auf Schwarz auf die Dauer für die Augen anstrengend. Aber so ist das halt. Alles hat Vor- und Nachteile.
        Also, ich bleib dabei. Und es stimmt ja. Dafür, dass es kostenlos ist kann man sich nicht beschweren.

        Liebe Grüße
        Gabi

        Gefällt mir

        1. Danke schön, liebe Gabi. Obwohl sich meine HTML Kenntnisse auch nur auf das Ablesen von dem, was ich aus dem Internet rausgesucht habe, beschränken. 😉
          Das Twenty Ten ist ja auch kein übles Theme, finde ich. Das Grundkonzept stimmt für mich. Und da kann man ja schon recht viel mit machen. Ein paar winzige Details würde ich halt gerne noch verändern können, aber das sind im Grunde nur Kleinigkeiten. Die Perfektionistin in mir halt. 🙂

          Ja, das stimmt. Fotos kommen auf schwarzem HIntergrund oft besser zur Geltung, trotzdem mag ich schwarze Hintergründe nicht so sehr. Vor allem weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund, das finde ich viel zu anstrengend. Wenn da nur ein oder zwei Sätze stehen, geht es, aber bei längeren Texten … nee, für mich nicht geeignet. 🙂 Das lese ich sehr sehr ungern.
          Schwarze Schrift auf weißem Hintergrund ist für mein Auge immer noch am Besten. 🙂

          So ist es, man darf nicht vergessen, dass wir nichts dafür bezahlen müssen. Dafür bin ich dann doch sehr zufrieden. 🙂

          Liebe Grüße,
          Martina

          Gefällt mir

  9. Nach Weihnachten ist immer schon wieder vor Weihnachten. Hatte ich selber grade bei mir geschrieben und meine Weihnachtsbastelei gezeigt.
    Ich würde auch gern mal bei mir das Design verändern, andere Farben ins Spiel bringen. Aber auch ich bin technisch nicht so ein großes Genie, also bleibt es. Wenigstens kann ich mein Headerfoto immer mal ändern, das bekomme ich hin 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

Immer her mit den glitzernden Weihnachtsbuchstaben ;-) Danke schön. ♥ - Aber bedenke, mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.